Gefunden und gestaltet von der Klasse 8D sowie dem Diff.-Kurs 9

(MT) Nach der Beschäftigung mit Street Art, Banksy und Co., war die Klasse 8D gerade begeistert dabei ihre eigenen Porträts als "Stencils" (Schablonen-Graffitis) zu erstellen.

Herrscher*in sein in Zeiten von Corona

(MT) Goya wieder allein zu Haus. Schon im letzten Schuljahr mussten die Schüler*innen der Q1 sich im Distanzunterricht mit dem spanischen Künstler auseinandersetzen.

Eine surrealistische Psychoanalyse Schillers

(MT) Friedrich von Schiller war nicht nur Dichter, Philosoph und Historiker, sondern auch Arzt. Zum Schreiben brauchte er den Geruch von faulen Äpfeln und sein "Allheilmittel" war die Kunst, der er in „Über die ästhetische Erziehung" eine ganze Abhandlung widmete.

„Schließ heute ein Kaufhaus zu, öffne die Tür nach hundert Jahren, und du hast ein Museum moderner Kunst."

(Andy Warhol)

(MT) Als Unterthemen der "Welt der Dinge" widmeten sich die Schüler*innen der EF den Themen "Shopping" und "Konsum".

Linienzeichnungen und Geschichten der 6A

(FA) Zu Beginn des Schuljahres machten wir uns auf eine Reise. Mit geschlossenen Augen erfühlten wir Gegenstände und zeichneten die ertasteten Formen und Strukturen.

Im künstlerisch-praktischen Dialog mit dem deutschen Fotografen

(MT) Als Abschluss der Unterrichtsreihe zu Thomas Struth hatten die Schüler*innen des Grundkurses Kunst die Aufgabe sich ein Werk des Künstlers auszusuchen und darauf  künstlerisch-praktisch zu reagieren.