titel bio ex

Biologie außerhalb des Unterrichts

Erdkundeunterricht bei strahlendem Sonnenschein

PHOTO 2019 06 21 15 11 36

Fünftklässler erleben Landwirtschaft hautnah 

(BF/SC) Am Montag, den 17. Juni haben die Klassen 5a und 5e das im Unterricht erarbeitetete Thema "Landwirtschaft" auf dem Getrudenhof bei strahlendem Sonnenschein praxisnah kennengelernt. Zwischen Tierfütterungen und Strohballschlachten wurde auch der Frage nach den Vor- und Nachteilen eines Biohofs nachgegangen. 

Weiterlesen ...

Wusstet ihr, dass ...?

IMG 3802

Schüler*innen gestalten Tag der seltenen Erkrankungen am Schiller 

Am Dienstag, den 26. Februar haben wir, der Biologie Grundkurs Q1 bei Frau Silberhorn, im Vorfeld zum Tag der seltenen Erkrankungen, der jährlich am letzten Tag des Monats Februar stattfindet, eine Spendenaktion mit Kuchenverkauf und einen Informationsstand organisiert. Um auf das Thema aufmerksam zu machen, haben wir zudem mit den Klassen am Schiller ein kleines iPad-Quiz zum Thema "Seltene Erkrankungen" durchgeführt.
Anlass dazu war der Besuch eines Mitarbeiters der NCL-Stiftung im Dezember, der im Rahmen des Programms „NCL macht Schule“ einen Vortrag über Kinderdemenz und ihre Ursachen gehalten hat.

Weiterlesen ...

Zeigt Schleife!

P1018927

Die 9c organisiert einen Informationsstand zum Welt-Aids-Tag

(SL) Die Klasse 9c hat im Rahmen des Biologieunterrichts das Thema HIV/Aids behandelt und sich dazu entschieden, im Rahmen der Aktionswoche rund um den Welt-Aids-Tag, der jedes Jahr am 1. Dezember stattfindet, selbst aktiv zu werden. In der Schule appellierten sie mit einem Informationsstand dazu, Solidarität mit Menschen mit HIV und AIDS zu zeigen und Diskriminierung entgegenzuwirken.

Weiterlesen ...

Wissenschaftler für einen Tag

Bild 2

Exkursion des Biologiegrundkurses Q1 zum Technologiezentrum in Köln Kalk -
Thema: Der „genetische Fingerabdruck“

(SÜ) Nachdem vorher im Rahmen des Unterrichts besprochen worden war, wie man DNA-Stücke vermehren (PCR) und die Größe der Stücke mit einer besonderen Methode sichtbar machen kann (Gelelektrophorese), sollte die Exkursion helfen, diese doch recht abstrakten Themen anschaulich zu machen, indem man einen Tag „Laborluft schnuppern durfte“. 9 Schüler des Biologiegrundkurses hatten sich dazu entschlossen und standen dann morgens um 09.00 Uhr vor dem kleinen, aber gut ausgestatteten Labor der „Science-to-class“- Gruppe, die mit Schülern gentechnische Versuche durchführt. Beeindruckt durch Sicherheitswarnungen an den gegenüberliegenden Türen betraten wir den Raum, wurden freundlich begrüßt und die beiden Kursleiterinnen gaben einen kurzen Überblick über den Tagesablauf.

Weiterlesen ...

Recycling, Upcycling, Downcycling

upcycling start

Forschungsprojekt „Müll trennen oder vermeiden?“

(SL) Am 2.7.2018 waren drei Lehramtsstudent*innen unter der Leitung von Sabine Sienz von der Stiftung Wissen zu Besuch am Schiller-Gymnasium, um mit der Klasse 8c im Rahmen des Biologieunterrichts das Forschungsprojekt „Müll trennen oder vermeiden?“ durchzuführen. Bei diesem Projekt standen die Chancen und Grenzen der Abfallwirtschaft am Beispiel Kunststoff-Recycling sowie die Veränderung von Ökosystemen durch den Eingriff des Menschen (z.B. die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik) im Zentrum.

Weiterlesen ...

Q1 Bio-Exkursion zum Meerfelder Maar 2018

bio exkursion

Schüler*innen forschen drei Tage in einem natürlichen Biotop der reizvollsten Art

(KS) In der Zeit vom 25.06. bis zum 27.06.2018 führten die Schüler*innen des Biologie-Leistungskurses von Frau Kayser, begleitet von Herrn von Niesewand, eine dreitägige Exkursion nach Bettenfeld an das Meerfelder Maar durch. Die Schüler konnten in den Laboren der dortigen Biologisch-Ökologischen Station (BÖS) Gewässerproben aus dem Meerfelder Maar untersuchen, die sie vorher selbst gezogen hatten.

Weiterlesen ...

Der genmodifizierte Mensch

mensch03

Schüler*innen des LK Biologie besuchen ein Kolloquium an der Universität Köln

(KS) Frau Dr. Ulrike Abramowski-Mock vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hielt am 14. Juni einen pa­­cken­den Vortrag zu den Möglichkeiten der modernen Gentherapie bei Kindern mit ausgeprägter Immunschwäche oder bei Krebspatienten.

Weiterlesen ...

Greifvögel zum Anfassen

falkner

Auge in Auge mit Adler, Falke und Habicht

(Ks) Im Rahmen der Biologiekurse in der Jgst. Q1 von Frau Kayser und Frau Schücker-Elkheir stand am 24. November der Besuch von Franz Schmerbuch, Förster, Lehrer, Falkner und Waldpädagoge, auf dem Kurs­pro­gramm. Mitgebracht hatte er seine Greifvögel - ein texanischer Wüstenfalke namens Harris, einen 7 kg schweren Steinadler und einen Habicht. Die Schülerinnen und Schüler waren nicht nur von diesen Vögeln, sondern auch von Herrn Schmerbuschs Persönlichkeit beeindruckt.

Weiterlesen ...