Exkursion des Biologiegrundkurses Q1 zum Technologiezentrum in Köln Kalk - Thema: Der „genetische Fingerabdruck“

(SÜ) Nachdem vorher im Rahmen des Unterrichts besprochen worden war, wie man DNA-Stücke vermehren (PCR) und die Größe der Stücke mit einer besonderen Methode sichtbar machen kann (Gelelektrophorese), sollte die Exkursion helfen, diese doch recht abstrakten Themen anschaulich zu machen, indem man einen Tag „Laborluft schnuppern durfte“.

Forschungsprojekt „Müll trennen oder vermeiden?“

(SL) Die Klasse 8c führte im Rahmen des Biologieunterrichts das Forschungsprojekt „Müll trennen oder vermeiden?“ durch.

Schüler*innen forschen drei Tage in einem natürlichen Biotop der reizvollsten Art

(KS) In der Zeit vom 25.06. bis zum 27.06.2018 führten die Schüler*innen des Biologie-Leistungskurses von Frau Kayser, begleitet von Herrn von Niesewand, eine dreitägige Exkursion nach Bettenfeld an das Meerfelder Maar durch.

Schüler*innen des LK Biologie besuchen ein Kolloquium an der Universität Köln

(KS) Frau Dr. Ulrike Abramowski-Mock vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hielt am 14. Juni einen pa­­cken­den Vortrag zu den Möglichkeiten der modernen Gentherapie bei Kindern mit ausgeprägter Immunschwäche oder bei Krebspatienten.

Auge in Auge mit Adler, Falke und Habicht

(KS) Im Rahmen der Biologiekurse in der Jgst. Q1 von Frau Kayser und Frau Schücker-Elkheir stand am 24. November der Besuch von Franz Schmerbuch, Förster, Lehrer, Falkner und Waldpädagoge, auf dem Kurs­pro­gramm.

Der ehemalige Lateinkurs 7 im Exkursionsfieber

(SÜ) Die Workshop-Reihe begann mit der Exkursion ins Römisch-Germanische Museum. Hier erhielten wir zunächst eine kurze theoretische Einführung zum Thema „Mosaike“, von wem und wie sie hergestellt wurden, welche Techniken sich entwickelt hatten, und auch, wie man sie bei einem Umzug des Museums „retten“ bzw. von einem Ort zum anderen transportieren kann.