(SK) Dass es in Schulkellern dunkel und durchaus unheimlich sein kann, das zeigte die Theater AG unter Leitung von Flora Virga, Englisch- und Pädagogiklehrerin, und Gesine Krönig, Referendarin für Deutsch und Englisch, bei ihrer Premiere „Das Geheimnis im Schulkeller“.

Vampire, Gespenster – in einem Schulkeller kann man nach Meinung der Theaterbegeisterten aus der Jgst. 6 den unheimlichsten Wesen begegnen. Wenn man genügend Mut hat, kann man sogar feststellen, dass Vampire auch zur Schule müssen und durchaus bessere Freunde sein können, als mancher Zeitgenosse.
Den Sechstklässlern ist für eine vergnügliche Theaterstunde in unserem Schultheaterkeller zu danken.

(SK) Der 2. Literaturkurs in der Jgst. Q1/12 feierte mit seiner Filmadaption „Eine flog übers Kuckucksnest“ am vergangenen Montag Premiere. Das Besondere: Marie Gröbner und Jonas Sausmikat führten Regie, wenn auch mit der Unterstützung von Kursleiter Oliver Münker, Deutsch- und Geschichtslehrer, im Hintergrund.
Der große Schlussapplaus belohnte alle Beteiligten für ihre enormes Engagement, ein schwieriges Stück zur Aufführung zu bringen.

(SK) Märchenchaos – die Premiere der Theater AG 5 unter Leitung von Britta Stibor, StR’ für Deutsch und Geschichte, bot alles andere als einen chaotischen Theaterabend. Höchst vergnüglich war das, was die zahlreichen Akteure auf die Bühne des Theaterkellers zauberten.

Q4-maerchenchaos-th

(SK) Der Applaus war groß, als Leonce, Leonard Haas, und Lena, Luzia Schwarz, die beiden Protagonisten in Georg Büchners „Komödie“ endlich ihre Weltreise antreten konnten. Der Literaturkurs Q1/12 unter Leitung von Frau Budde hatte sich an dieses schwierige Werk gewagt. Wer Büchner kennt, weiß, dass es in dieser „Komödie“ eigentlich nicht so richtig lustig wird - trotz vieler geistreicher Formulierungen, denn so glücklich sind und werden die Menschen im Königreich Popo nicht.

Q4-leonce-lena

(SK/08. 02. 2012) Zum achten Mal hieß es am gestrigen Abend: Vorhang auf – Licht an!
Zum achten Mal gab es im Theaterkeller und auf der Aulabühne Schillers Showcase, eine Veranstaltung, die einen Einblick in einige der laufenden Theater- und Musikproduktionen bot.

(SK) ARENA Y ESTERAS –  so nennt sich die jungeTheatertruppe aus Villa El Salvador, einer peruanischen Wüstenstadt, die gestern in der Aula ihr Programm vor Schülern aus Spanisch Grundkursen beider Schulen (Schiller und Elisabeth-von-Thüringen) präsentierte.

esteras-01-gr