Premiere im Theaterkeller "Tod" frei nach Woody Allen

(SK) Trotz des ernsten Titels "Tod" -  jeder der Woody Allen kennt, weiß, dass es etwas zu lachen gibt, wenn man sich mit seinen Texten beschäftigt. Und so war es auch. Unter der Regie von Marie Gröbner und Jonas Sausmikat haben insgesamt 11 Schülerinnen und Schüler der Jgst. Q2/13 völlig selbstständig Allens Text bearbeitet und auf die Bühne des Theaterkellers gebracht. Das Publikum war zurecht begeistert, ob des Spiels und ob des Unterhaltungswerts. Die zweite Aufführung, wieder um 19.30 Uhr im Theaterkeller am Mittwoch, dem 10. Juli. Ein Besuch lohnt sich.

Mehr dazu im nächsten Jahrbuch.

 1030012-wDie Brosche - ein ganz besonderes Accessoire

(SK) Im Reigen wanderte die Brosche von einem zum anderen und sorgte für hinreichend Verwicklungen, die nur noch durch den Gevatter Tod mit seiner "Sense" geklärt werden konnten. Die 20 Schülerinnen und Schüler des GK Literatur der Jgst. Q1 haben Idee und Textbuch zu ihrem Stück selbst erarbeitet und unter Leitung von Frau von der Felsen und Frau Knob darstellerisch umgesetzt. Die Premiere war gestern Abend in der Aula. Mehr dazu im neuen Jahrbuch!

Wir wünschen allen viel Vergnügen bei der 2. Aufführung heute um 19.00 Uhr in der Aula!

killer-am-schiller-87

Premiere der Theater AG 6

(SK) Mord und Totschlag im Theaterkeller - die Schülerinnen und Schüler der Theater AG 6 sorgten aber nicht nur für Grusel und Spannung, sondern auch für viel Vergnügen bei ihrem begeisterten Publikum. Unter der Leitung von Britta Stibor, die von Johanna Schuster, ehemalige Referendarin, unterstützt worden ist, haben die Sechstklässler zwei Kriminalfälle ausgewählt, die sie auf unserer "kleinen" Bühne überzeugend präsentierten - als Zwischenspiel gab es eine Tanzeinlage, einstudiert von Lena Silberhorn, gleichfalls ehemalige Referendarin. In der Technik agierte Yannick Matzel, Q1.

Unsere nächste Premieren in diesem "Bühnensommer":

Vernissage des Projektkurses Kunst zum Thema "Wasser" am Montag, dem 13. Mai, 18.00 Uhr in der Aula und

Premiere der Theater AG 5 am Montag, dem 03. Juni, 19.00 Uhr gleichfalls in der Aula.

showcase-gallensteine-01

Schillers Gallensteine - Kabarett auf hohem Niveau

(SK) Die Schultheaterwoche 2013 wurden am Sonntagabend mit unserer Kabaretttruppe Schillers Gallensteine und ihrem neuen Programm "Groove, Alter!" eröffnet. Eine Auszeichnung! "Bissig, politisch, schauspielerisch überzeugend, musikalisch abwechslungsreich, frech", - das waren die Adjektive, mit denen der Vorsitzende der Kölner Theatergemeinde die Arbeit der Gallensteine zum Ende der Veranstaltung würdigte.

Die Schulgemeinde kann sich schon jetzt auf die Schulpremiere (Montag, 08. Juli, um 20.00 Uhr, 2. Aufführung am Dienstag, 09.07., Karten im Sekretariat) in unserem Theaterkeller freuen. Alle sind herzlich eingeladen, denn wenn der "Alte groovt", dann ist das ein großes Vergnügen.

BD-Theater-6---01

Das Gespenst von Canterville

(SK) Grusel, Komik und Verwirrung - auf der Aulabühne tummelten sich Gespenster, eine amerikanische Familie mit interessanten Erziehungsmethoden, englisches Schlosspersonal, das mit den neuen Schlossherren aus Amerika so seine Probleme hatte, Polizisten, Touristen - kurz, reichlich Stoff für einen unterhaltsamen Abend. Das Stück - frei nach Oscar Wilde - hatte Annette Budde, unterstützt von Franziska Knob, mit den Schülerinnen und Schülern aus der Theater AG 5 eingeübt. Das Publikum, rd. 100 Gäste, war begeistert von den jungen Schauspieltalenten und sorgte für reichlich Applaus.

Mehr dazu demnächst im neuen Jahrbuch.

It’s show time

(SK) Die Bühnenkunst, ein Kernelement unseres Schulprofils, hat einen ersten Blick in die „Theaterwerkstätten“ in diesem Schuljahr erlaubt, denn am 5. März fand der 9. Showcase statt. Frau Stibor und Frau Schuster, die beiden Leiterinnen der Theater AG 6, präsentierten Szenen aus ihrem Stück „Killer am Schiller: Mord an der Schule“. Achtung, das wird gefährlich-heiter! Die Gallensteine, unsere Kabaretttruppe, machte mit ihren Beiträgen Lust auf mehr „Gallenstein“. Bei den leitenden Doktoren, Horst Frings und Arndt Pawelczik, Garanten für bissiges Kabarett, kein Wunder!

Der Literaturkurs von Frau von der Felsen und Frau Knob löste mit seiner Szenencollage, Schneewittchen stand Pate, große Heiterkeit aus. Mal sehen, wie die Zwerge ihr Problem mit Schneewittchen im Sommer lösen werden.

Die Bigband der Jgst. 5 bis 9 sorgte für fiebrige Atmosphäre ("Fever"), die neu einstudierten Songs sorgten für viel Applaus.

Und dann die zahlreichen Tanzbeiträge der unterschiedlichen Tanztruppen aus der Jgst. 5, 6, 7. Alle Beiträge werden ja während der Mittagspause an den Langtagen einstudiert. Eine tolle Leistung der Schülerinnen und der beiden Tanzlehrer, Frau Silberhorn und (aus dem Ganztagsteam) Herr Zhurakhinskky.

Wir wünschen schon jetzt allen viel Spaß bei den Premieren.