Achtung: Neuer Termin

Die Kita-Cops, ein lustiges Theaterstück der Theater AG 5, findet am 24.6.2014 um 18 Uhr in der Aula des Schiller-Gymnasiums statt.

Teaser Webseite Kopie

w-b-P1090656Literaturkurspremiere Q 1

(SK) "Attacke!" - Wer einmal Teddy Brewster erlebt hat, der für die "Gelbfieberopfer" aus Panama in seinem Londoner Keller das Grab aushebt, wer einmal seine liebenswürdigen alten Tanten, Abby und Martha, mit ihren Spitzendeckchen und Arsencocktails für einsame ältere Herren beim Servieren ihres verführerischen Holunderweins gesehen hat, der weiß, das ist Unterhaltung pur. Und so war es auch bei der Premiere des Literaturkurses von Frau Virga. Dieser Abend im Theaterkeller war höchst vergnüglich - nicht zuletzt dank toller schauspielerischer Leistung der Akteure.

Mehr dazu im nächsten Jahrbuch.

wb-P1090122Unterhaltung pur!

(SK) Lieben in der Sieben! - Der Titel allein klingt schon verheißungsvoll. Und der Abend (20. Mai) im Theaterkeller löste alle Erwartungen ein: Liebe und Freundschaft zu allererst. Auch das kann zueinander passen: das Burgfräulein und seine Knappen - höfische Minne im Theaterkeller des Schillers, das pure Vergnügen -."Der erste Kuss" - welch eine Aufregung, ach ja, wer erinnert sich nicht!

EvaSahra-w(AL) Am Mittwoch, den 7. Mai, führt der Differenzierungskurs 'Musik und Bühne' der Stufe 9 seine diesjährige Produktion unter der Leitung von Mario Michalak und Frieder Vogel auf. Sie sind herzlich eingeladen zum 'Schillertalent' um 19.30 Uhr in der Aula.

w-P1070891Ein erster Blick auf unsere Bühnenkunst im Schuljahr 2013/2014

(SK) Theaterkeller und Aulabühne - hier schlägt Schillers Bühnenkunstherz und einen ersten Blick auf die laufenden Musik-, Tanz-, Theaterproduktionen kann man während des jährlichen "Showcase" zum Jahresanfang werfen.

Schauspielhausexperten treffen auf Literaturkursschüler

(SK) 21 Schülerinnen und Schüler der Literaturkurse in der Q1 hatten am letzten Freitag, dem 13. 12. 2013, ein volles Programm: 1. bis 3. Std. Leistungskursklausur und direkt anschließend ging es in den Theaterkeller, wo bereits Frank Rohde und Hannah Steuber vom Kölner Schauspielhaus auf sie warteten, um mit ihnen bis abends um 17.30 Uhr zu proben. Und was sagen die Betroffenen dazu:

"Mir hat es sehr gut gefallen!" "Das war super!" "Die fünf Euro haben sich wirklich gelohnt!"

Der Workshop "Schauspieltraining", den Horst Frings und Britta Stibor, beide leiten unser Projekt Bühnenkunst, organisiert haben, bot Übungen zur Körpersprache, zum bühnenwirksamen Sprechen und zur Inszenierung von Miniszenen. Zum Ende, so Horst Frings, waren "alle platt, aber zufrieden!". Ein schönes Fazit.