sonnenblumen2018 01

Jahrgangsstufe 13 aus Sorrent zurück

sorrent-2011-th sorrent-2011-gr

(SK) Am Wochenende ist die Abschlussfahrt der Jgst. 13 zu Ende gegangen. Rund 100 Schülerinnen und Schüler sowie der Oberstufenleiter Martin Venjakob, die Jahrgangsstufenleiter Oliver Münker und Andreas Huhndorf und Christina Hetsch als
Kollegin haben auf ihrer Fahrt nicht nur Sorrent kennen gelernt, sondern auch Exkursionen nach Pompeji, Capri, Neapel selbst und auf den Vesuv  unternommen.
Selbst die Mücken hatten in diesem Jahr ein Einsehen und wirkten weniger „kannibalisch“ als in den letzten Jahren. Es war eine „tolle Fahrt“, so das Schüler- und Lehrerecho. Jetzt kann die letzte Runde vor den Abiturprüfungen im Frühjahr 2012 beginnen. Dafür wünschen wir allen 13ern viel Erfolg.

Autorenlesung

bergemann

(SK) 50 Jahre Mauerbau – das Schiller-Forum hat aus Anlass dieses Jahrestags zusammen mit der Stadtteilbibliothek Sülz am gestrigen Abend eine Lesung mit den beiden Autorinnen Rita Bergemann und Angelika Basdorf organisiert.  Rita Bergemann schildert als Zeitzeugin in „Verschwommen“ – so der Titel des gemeinsam verfassten Buches - ihre Flucht aus der DDR durch die Havel im Jahre 1961. In den Erzählerbericht eingebettet sind  historische Fakten, die Angelika Basdorf passend zur Erzahlung
zusammengetragen hat.
Geschichte gewinnt ein persönliches Gesicht, wenn Zeitzeugen erzählen, auch dies war an diesem Abend spürbar.

Befragung durch das Max-Planck-Institut Freiburg

(SK) Heute Morgen fand vom Max-Planck-Institut in Freiburg und unterstützt durch die Universität Köln in drei Klassen 8,
in zwei Klassen der Jgst. 9 und in der Einführungsphase (Jgst. 10) eine Befragung zum Thema „Lebenslagen und Risiken von Jugendlichen statt. Eine ähnliche bundesweite Studie wurde bereits vor zehn Jahren veröffentlicht.
Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, die mitgemacht haben, für ihre Beteiligung. Die Schule erhält nach Auswertung der anonym erfassten Daten eine schulinterne Rückmeldung. Daraus lassen sich Hinweise ableiten, welche Möglichkeiten Familien und Schule haben, Risiken entgegen zu wirken.

Sponsorenlaufehrung

sponsorensieger-11

(SK) Gestern fand im Beisein von Vertretern der gesponserten Vereine Hokisa, Südafrika, Light in Africa, Tansania, und Fips e.V. Köln, die Ehrung der Sieger im Sponsorenlauf 2010 statt.
Urkunden für ihr großes Engagement als beste Läufer und Läuferin oder Sponsorensammler wurden einigen Klassen und auch an einzelne Schüler unter dem großen Applaus der anwesenden Klassensprecher von Detlev von Niesewand, dem Organisator der Veranstaltung, überreicht. Sie erhielten neben den Urkunden einen Geldpreis für die Klassenkassen oder einen Büchergutschein. Hier die Sieger: die Klassen 6a, 6b, 7d und 8b und als Einzelsieger Charlotte Patzner, 6b, Ruben Studhalter, 6b, Lukas Elsen, 8b, und Anna Hundeicker, 6d.
.

.

Weiterlesen ...

Methodencurriculum freigegeben

(SK) Auf der letzten Lehrerkonferenz wurde das Methodencurriculum Sek I, das am pädagogischen Konferenztag im März diskutiert worden ist, abschließend beraten. Die Folge:
In diesem Schuljahr findet sich in den Klassenbüchern eine Übersicht, über die methodischen Schwerpunkte, die im jeweiligen  Jahrgang im Fachunterricht trainiert werden sollen. Außerdem erhielt heute Morgen jede Klasse eine sog. Methodenkiste mit
Materialien, die bspw. bei der Organisation von Gruppenbildungen und Gruppenarbeit helfen.
Der AK Methoden unter Leitung von Frau StR’ Dagmar Land hat das Curriculum fertig gestellt und die Methodenkisten vorbereitet – dafür ein großes Dankeschön.
Wir wünschen uns, dass Lehrer und Klassen das Material intensiv nutzen. Allerdings gilt eine Grundsatzregel: Am Schuljahresende müssen fehlende Materialien ersetzt werden. Die Finanzierung erfolgt aus der jeweiligen Klassenkasse.

Unsere neuen Fünfer sind da

2011-einschulung (SK) 128 neue Fünftklässler wurden heute Morgen am Schiller-Gymnasium eingeschult. Und wie in jedem Jahr ließ die Anspannung nur langsam  nach. Am Ende der Feierstunde in der Aula gab es dann aber überall strahlende Gesichter, nicht zuletzt dank der musikalischen  Beiträge der Bigband und des Unterstufenchors unter Leitung der Musiklehrer Daniela Mertins, The-Huy Giang und  Frieder Vogel.
Verantwortlich für die Organisation waren in erster Linie der Erprobungsstufenleiter Georg Scheferhoff und sein Stellvertreter Ulrich Reckmann, unterstützt von Petra Karnbrock-Elle, unserer Ganztagskoordinatorin, und den 8 Klassenlehrern Stefanie Ameling und Britta Stibor; 5a; Alexandra Backhaus und Dr. Simon Guardiera; 5b; Judith Fischer und Ulrich Reckmann, 5c; so wie Georg Mertens und Pia Steinhoff, 5d.
Wir wünschen unseren Neuen viel Erfolg in unserer Schule!

Neue Mensa freigegeben

mensa-innen-2-gr

(SK) Kurz vor Ende der Sommerferien stimmte dann auch noch die Bauaufsicht zu, sodass unsere neue Mensa zu Beginn des Schuljahres zur Verfügung steht.

Während die Feuerpolizei und das Gesundheitsamt (nach zahlreichen Tests) ihre Freigabe ausgesprochen hatten, fehlte noch die Zustimmung der Bauaufsicht, die dann aber am Freitag der letzten Woche nach Begehung erfolgte. Ab sofort haben wir damit eine Mensa mit rd. 200 Plätzen, inklusive Kioskbetrieb, und vier neue Klassenräume, die vor allem von den Klassen 9 genutzt werden.
Ein besonderer Dank gilt nicht nur der Stadt Köln, die den schnellen Ausbau vorangetrieben hat, sondern auch unserem stv. Schulleiter Werner Alers, der in vielen, vielen Sitzungen und Gesprächen wesentlich dazu beigetragen hat, dass alles rechtzeitig fertig geworden ist. Zu danken ist aber auch unserer Ganztags-Leiterin Petra Karnbrock-Elle, die die Bestellungen für die gesamte Einrichtung in die Hand genommen hat.

Fotokünstler Bernhard J. Blume verstorben

blume-w

(SK) In der letzten Wochen ist der international bekannte Fotokünstler Bernhard Johannes Blume mit 73 Jahren  verstorben. Er unterrichtete von 1972  bis 1985 Kunst und Philosophie am Schiller-Gymnasium und wechselte dann in den Hochschulbereich,
wo er als Professor in Hamburg gearbeitet hat. In den letzten Jahren lebte und arbeitete er zusammen mit seiner Frau, der Künstlerin Anna Blume, wieder in Köln. Dem Schiller-Gymnasium blieb er weiter verbunden und ermöglichte vor einiger Zeit dem
Schiller-Forum einen Einblick in sein heimisches Atelier. Eine seiner zeichnerischen Arbeiten, die im Schulleiterzimmer hängt, hat er zu seinem Abschied der Schule geschenkt.
Wir verlieren mit Bernhard J. Blume einen großen Kunstlehrer und eine beeindruckende Persönlichkeit.