sonnenblumen2019 20

Lehrerkonferenz hat getagt

Aus der Lehrerkonferenz: Neue Stundentafel. Skifahrt. Schulprogramm. Sprachentage

(SK) Auf ihrer Konferenz am 09. April haben die Lehrerinnen und Lehrer einige zentrale Entscheidungen für das laufende und auch für das kommende Schuljahr getroffen. Das Wichtigste in aller Kürze:

  • Den weiteren Mitwirkungsgremien – SV, Schulpflegschaft und Schulkonferenz – geht ein Vorschlag für eine neue Stundentafel, die ab dem kommenden Schuljahr gültig werden soll, zu. In einer solchen Stundentafel wird festgelegt, welche Fächer in welchem Umfang in den einzelnen Jahrgangsstufen gelten soll. Damit reagiert das Kollegium auf die neuen Bedingungen einer Ganztagsschule.
  • Die Sprachentage sollen ganz am Schuljahresende liegen und auf die Sek II ausgedehnt werden. Eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Herrn Pawelczik und Frau Virga übernimmt die Vorbereitung.
  • Grundsätzlich hat die Lehrerkonferenz dem AK Ski grünes Licht gegeben, sein Konzept für eine Skifahrt in der Jgst. 8 weiter zu entwickeln und der Schulkonferenz demnächst vorzulegen.
  • Der AK Schulprogramm, der ab dem kommenden Schuljahr tagen wird, wurde eingerichtet.

Genauere Informationen dazu in der nächsten Ausgabe von „Schiller aktuell“.

Erholsame Ostertage

Frohe Ostern!


(SK/26.03.2013) Auch wenn der Frühling weiter auf sich warten lässt, so wünschen wir doch allen erholsame Ferientage und ein schönes Osterfest.

Den Schülerinnen und Schülern des Doppeljahrgangs, die kurz nach Ferienende mit den schriftlichen Abiturprüfungen in den letzten Abschnitt ihrer schulischen Ausbildung starten werden, drücken wir die Daumen. Alle haben die Zulassung erhalten und werden, so hoffen wir, am Ende der Prüfungsphase ihr Abiturzeugnis erhalten können.

Viel Glück!

A. Schulz-Krause / W. Alers

ZeitTunnel

(SK) Ausstellungsbesuch des Schiller-Forums

Bereits 80 cm unter der Straßendecke beginnt die Antike!

Dies gilt zumindest für einige Ausgrabungen während der Tunnelarbeiten der KVB an der Bonner Straße.

Eusebius Wirdeier, bekannter Kölner Fotograf, hat diese Bauarbeiten begleitet und die archäologischen Sicherungsarbeiten dokumentiert. Er selbst führte die Forums-Mitglieder durch die Sonderausstellung des Römisch-Germanischen Museums und erläuterte nicht nur einzelne Fundstücke – darunter ein großer Teil der Werkstatt einer Bergkristallschleiferei -, sondern auch seine Erlebnisse während der Grabungsarbeiten. Beeinruckend, unter welch schwierigen Bedingungen die Archäologen manchmal arbeiten müssen, wenn z. B. eine Latrine oder Abwasserrohre angebohrt worden sind oder wenn Frost und Nässe die Arbeit erschweren. Andererseits ist es auch ein ganz besonderes Erlebnis, wenn wertwolle Fundstücke ans Tageslicht geholt werden.

Einig waren sich alle Teilnehmer am Ende der 90-minütigen Führung: ZeitTunnel - das ist eine sehenswerte Ausstellung!

Pädagogischer Konferenztag 2013

(SK) Intensive Fachdiskussionen

Schul- und Unterrichtsentwicklung zählen zu den zentralen Aufgaben von Schule. Dabei ist vor allem der Mangel an Zeit ein Hindernis. Deshalb haben alle Schulen in NRW die Möglichkeit zu einem unterrichtsfreien Konferenztag.

Anfang März fand unser diesjähriger Konferenztag statt. Vor allem über die folgenden Fragen wurde meist auf Fachschaftsebene, dann aber auch im Plenum der Lehrerkonferenz gearbeitet:

  • Überarbeitung der schulinternen Lehrpläne entsprechend der Kernlehrpläne
  • Leistungsanforderungen und Bewertungskriterien in den Fächern
  • Homepageauftritt der einzelnen Fächer.

Viele Lehrer waren mit dem Verlauf des Konferenztages sehr zufrieden. Auf der Homepage und in den kommenden Fachkonferenzen werden die Ergebnisse präsentiert.

Die Volkssternwarte am 11. Deutschen Astronomietag

(AL) Am kommende Samstag, dem 16.März 2013, findet der 11. Deutsche Astronomietag statt, an dem sich die Kölner Volkssternwarte mit einem umfangreichen Programm beteiligt, zu dem Sie alle interressierten Kölner herzlich einlädt. Lageplan und Programm finden Sie hier.

Tutorium am Schiller

2012-13-Tutorium-019

(SK) Schüler unterstützen Schüler

Das Tutorium ist wieder angelaufen. Dienstags in der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr oder von 15.00 bis 16.00 Uhr arbeiten  ältere Schüler mit  jüngeren, die in einem Kernfach Probleme haben.

Etwas mehr als 30 solcher Tutorien werden von Frau Juchem, der Mittelstufenleiterin und Ansprechpartnerin für das Tutorium, zurzeit betreut. Wenn weiterer Bedarf entsteht, wird sie  zusätzliche Tutorien einrichten. Nicht zuletzt dank dieses Förderansatzes konnte in den letzten Jahren die Quote der Nichtversetzer deutlich reduziert werden.

SV-Fahrt 2013

(SK) Ein erfolgreiches Projekt

30 Schülerinnen und Schüler von der Jgst. 6 bis zur 13/Q2 haben vor einigen Tagen an der SV-Fahrt 2013 teilgenommen. Begleitet von den drei SV-Lehrern, Frau Dickler, Frau Esser und Herr Jebens, haben die Klassen- und Kurssprecher in diesen zwei Tagen ihr Arbeitsprogramm für die kommende Zeit diskutiert und vielfältige Themen angesprochen. Die älteren, erfahrenen SV-Vertreter haben sich gezielt auch um die Jüngeren gekümmert und sie in die Diskussionen eingebunden. Dabei ging es nicht nur um schulinterne Fragen zum Ganztag, zur Elektronikregelung u. v. m., sondern auch um allgemeinere bildungspolitische Aspekte.

Allen Teilnehmern danken wir für das große Engagement und hoffen auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit nicht nur in diesem Schuljahr.

9. Showcase der Bühnenkunst am Schiller

It’s show time

(SK) Die Bühnenkunst, ein Kernelement unseres Schulprofils, hat einen ersten Blick in die „Theaterwerkstätten“ in diesem Schuljahr erlaubt, denn am 5. März fand der 9. Showcase statt. Frau Stibor und Frau Schuster, die beiden Leiterinnen der Theater AG 6, präsentierten Szenen aus ihrem Stück „Killer am Schiller: Mord an der Schule“. Achtung, das wird gefährlich-heiter! Die Gallensteine, unsere Kabaretttruppe, machte mit ihren Beiträgen Lust auf mehr „Gallenstein“. Bei den leitenden Doktoren, Horst Frings und Arndt Pawelczik, Garanten für bissiges Kabarett, kein Wunder!

Der Literaturkurs von Frau von der Felsen und Frau Knob löste mit seiner Szenencollage, Schneewittchen stand Pate, große Heiterkeit aus. Mal sehen, wie die Zwerge ihr Problem mit Schneewittchen im Sommer lösen werden.

Die Bigband der Jgst. 5 bis 9 sorgte für fiebrige Atmosphäre ("Fever"), die neu einstudierten Songs sorgten für viel Applaus.

Und dann die zahlreichen Tanzbeiträge der unterschiedlichen Tanztruppen aus der Jgst. 5, 6, 7. Alle Beiträge werden ja während der Mittagspause an den Langtagen einstudiert. Eine tolle Leistung der Schülerinnen und der beiden Tanzlehrer, Frau Silberhorn und (aus dem Ganztagsteam) Herr Zhurakhinskky.

Wir wünschen schon jetzt allen viel Spaß bei den Premieren.