Eine fast naturgeschichtliche Sammlung aus dem 21. Jahrhundert

(MT) In Anlehnung an den Zyklus „Histoire Naturelle“ von Max Ernst hatten die Schüler*innen des Q1 Grundkurses Kunst die Aufgabe ein Wesen, ein Geschöpf, eine Kreatur zu erfinden und eine Doppelseite aus einem fiktiven Naturkundebuchmit dem oben genannten Titel zu gestalten.

Vorbereitet wurde diese Aufgabe mit dem Erproben zahlreicher aleatorischer Verfahren, unter anderem auch im „Fantasielabor“ des Max Ernst Museum in Brühl, der theoretischen Auseinandersetzung mit Max Ernst und dem Surrealismus, dem Naturstudium ausgestopfter Tiere aus der Biologiesammlung, zeichnerischer Metamorphosen sowie verschiedener Collagetechniken in Wort und Bild.

 

Kuriose Kreaturen

 

Naturstudien