Die Mittelstufe als Weiterführung und Vorbereitung

Die Leitziele und viele andere Aspekte der Erprobungsstufe werden in der Mittelstufe weitergeführt.

Dazu gehören die Klassenlehrer*innen und ihr Team.

Die beiden Klassenlehrer*innen spielen eine bedeutsame Rolle für ihre Schüler*innen. Sie kennen die Schüler und Schülerinnen ihrer Klasse sehr gut und kümmern sich umfassend um sie. Für die Klassenlehrer gilt besonders, dass sie ihre Klasse über die Unterrichtsfächer hinaus im Blick haben.

Den Klassenlehrer*innen und ihren Klassen steht eine wöchentliche Orientierungsstunde zur Verfügung. Während dieser Zeit können Probleme im Klassenrat geregelt und Organisatorisches besprochen werden.

Die Klassenlehrer*innen unternehmen Exkursionen mit ihrer Klasse. Manchmal sind diese auf fachliche Themen fokussiert, manchmal möchte man einfach nur Spaß miteinander haben. Natürlich gehen die Klassenlehrer mit ihren Schülern und Schülerinnen auch auf Klassenfahrt. Die Abschlussfahrt in der Klasse 9 ist am Schiller-Gymnasium fest etabliert.

Am Ende der Mittelstufe, das heißt am Ende der 9. Klasse, wird mit der Versetzung in die EF (Einführungsphase) eine Berechtigung erteilt, und zwar die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Vorher müssen die Schüler*innen ihren Leistungsstand gut im Auge behalten, da bei der Versetzung von der 9. Klasse in die EF jede Note "mangelhaft" zählt. Auch jedes nicht gemahnte Mangelhaft ist versetzungsrelevant.