Glückliche Gesichter bei Zeugnisvergabe und Abiball

(MÜ) Es ist einer der frühen Höhepunkte eines Lebens und der Lohn für viele Jahren Mühe: Das Abiturzeugnis. Wer allerdings Gast bei der Abiturzeugnisvergabe am Freitag in der Aula des Schiller-Gymnasiums war, hatte wahr­schein­lich am Ende das gute Gefühl, dass die Schulzeit auch seine spaßigen Seiten haben kann.

So hatte der Musik-Kurs unter Leitung von Frau Mertins Einspielfilme gedreht, die unsere Schule durch Stromberg, alias David Reinholz, aber auch die LKs, die auf der Bühne ihre Zeugnisse entgegennehmen sollen, vorstellen. Moderiert wurde die Zeugnisvergabe von Julian Simm und Timo Wald. Und das bereitete dem Publikum deutliches Vergnügen. Und so konnten auf der Bühne nach den Reden vom komm. Schulleiter Herrn Scheferhoff, den Stufenleitern Frau Mertins und Herrn Münker, dem Elternvertreter Herr Schönrade und Schüler*innenvertretern 119 Abiturientinnen und Abiturienten stolz ihre Zeugnisse entgegenehmen. Und nach den vielen Impressionen der Abschlussfahrt nach Sorrent und einem Stufenlied aus der Feder von Pascal Shrady machte sich auch schon ein bisschen Wehmut bei manchen Schülerinnen und Schülern breit.

Abends ging es dann festlich beim Abiball in der Wolkenburg weiter. Auch hier gab es ein kleines Bühnen­pro­gramm, bis dann  für viele Abiturientinnen und Abiturienten der Höhepunkt endlich erreicht war: Die Aftershow-Party.

Das Schiller-Gymnasium bedankt sich bei allen Akteuren für die gelungenen Feierlichkeiten.

Wir wünschen unseren Abiturientinnen und Abiturienten alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Weg.

Denkt gerne an uns zurück. Wir werden euch vermissen.