musik header

Ein Abend voller Talente

IMG 2483

Schiller Musiziert ging in die nächste Runde

(Ela Özcan, Q2) Schiller Musiziert zeigte uns am Abend des 22. Januar 2019 in der 19. Auflage ein weiteres Mal, wie schön es sein kann, Musik zu machen und Musik zu erleben. Die Sängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker begeisterten mit ihren einzigartigen Stimmen und wundervollen Klängen. Der Abend bot ein Gemisch von Gefühlen, von sanften Balladen über rockige Klassiker zu stimmungsmachendem Hip Hop und R&B – langweilig wurde es auf jeden Fall nicht. Nicolas Földes und Lily Juhnke führten mit Spaß und Freude durch das Konzert und konnten auch selbst mit ihren Gesangs- und Musik-Auftritten überzeugen. 

Eröffnet wurde der Abend durch Ives Wery, der „Schlagschatten“ von AnnenMayKantereit performte und somit das Publikum mit seiner außergewöhnlichen Stimme in den Bann zog. Weiter ging es dann mit ebenso tollen Auftritten von Lily Juhnke, Julischka Knorr, Lilian Zahn, Oskar Leber, Lili Theweleit und Pauline Wörsdörfer, die, sei es im Duo oder Trio, für große Begeisterung sorgten. 

Ungefähr zur Mitte des Abends wurde die Stimmung richtig aufgedreht, als Romy Grütter und Lauryn Davis mit ihren Power-Stimmen „Something’s Got a Hold on Me“ von Etta James in Begleitung von Ives Wery, Jonas Klunkert und Henry Fecherolle performten. 

Des Weiteren standen die Schulband, Nicolas Földes, Julius Giel, Charlotte Giel, Lilian Müller, Claus Seyler, Paul Reifenberger, Lavinia Rau, Lucy Gatter, Anton Raak, Julia Akkerman, Leo Becker und Paul Paessler auf der Bühne und ließen uns an ihren einzigartigen Talenten teilhaben und daran, wie unterschiedlich und abwechslungsreich Musik sein kann. 

Den Abschluss bildeten Lauryn Davis und Jalen Davis mit ihrer gefühlvollen Performance von „Best Part“ von Daniel Caesar & H.E.R und ließen damit einen mehr als gelungen Abend ausklingen. 

Vielen Dank an alle, die beteiligt waren, und auch ein riesen Dank an die Technik – an Tom May, Bela Geletneky und André Boll – ohne die so eine tolle Veranstaltung wie diese überhaupt nicht möglich wäre. 

Wir bedanken uns also und freuen uns bereits erwartungsvoll auf Schiller Musiziert 20 und viele weitere Abende voll toller Musik und all das, was diese mit sich bringt: Freude, Spaß und bewegende Momente.  


Schiller Musiziert 19