Der Sportunterricht ist vielleicht das einzige Fach in der Schule, in dem sich Bildungs- und Erziehungsprozesse ganzheitlich - über alle Sinne und Persönlichkeitsebenen - erschließen lassen. Unser Ziel ist es dabei, dass Kinder und Jugendliche die Bewegungsfreude am individuellen wie gemeinschaftlichen Sporttreiben erfahren und für sich Sport und Bewegung als eine sinnvolle, bereichernde Möglichkeit einer gesunden und glücklichen Lebensführung begreifen. In diesem Sinne haben wir beginnend im Rahmen des Modellvorhabens „Selbstständige Schule“ unser alternatives Schulsportkonzept entwickelt – mit vier zentralen Bausteinen, die im Folgenden kurz vorgestellt werden.

SPORT+ Konzept – denn vor allem die Jüngeren brauchen viele Bewegungsimpulse

  • erhöhtes Stundendeputat in den Klassen 5 bis 6
  • fast tägliche Sportstunden durch Einzel- statt Doppelstunden
  • vielfältiges Sportangebot im Rahmen der „Zeit-für …“-Angebote

 SPORT+ Konzept - Sekundarstufe I

G9 Pyramide

Qualitätszertifikat statt Zeugnisnote – denn Leistung muss gezielt gewürdigt werden

  • detailierte Rückmeldungen über den Leistungsstand in behandelten Sportbereichen (z.B. Technik, Taktik), bei sportmotorischen Grundfertigkeiten (z.B. Kraft, Ausdauer) und bei psycho-soziale Aspekten (z.B. Fairness, Anstrengungsbereitschaft)
  • Rückmeldung über den individuellen Lernfortschritt im entsprechenden Halbjahr
  • persönliche Empfehlungen für das nächste Halbjahr

Hier finden Sie ein Muster für das Qualitätszertifikat: "Qualitätsprofil Sport"

 

Individuelle Förderung – denn jeder Schüler muss sich weiterentwickeln können

  • offene, schülerorientierte Lernmethoden – statt Leistungsabnahmen zur Notenfindung
  • individuelle Fördermaßnahmen in Aktionswochen zu grundlegenden motorischen Fähigkeiten (z.B. Kraft, Koordination)
  • individuelle Empfehlungen mit jedem Zeugnis über die Qualitätszertifikate
  • Frei wählbare Profilkurse in der Oberstufe (z.B. Basketball, Fußball, Tanzen, …)

 

Sport im Schulalltag verankern – denn Schule ist ein Ort des Lebens, nicht nur des Lernens

  • zwei (altersdifferenzierte) Schulsportturniere pro Schuljahr für alle Schüler*innen (z.B. Fußball, Tanzen, Handball, Badminton, Volleyball, …)
  • offene Bewegungsangebote im Ganztag (z.B. Fußball, Tanzen, Spikeball...)
  • „Aktive Pause“ mit vielen Sportgeräten zum Leihen
  • zusätzliche freiwillige AG-Angebote (z.B. Tischtennis, Rudern, …)
  • Klassenskifahrt in der Stufe 8
  • Teilnahme an schulübergreifenden Wettbewerben (z.B. Sprintcup)
  • Ausbildung von Schüler*innen zu Sporthelfern
  • Intensive Kooperation im Hockey mit dem KHTC Blau-Weiss Köln und im Bogenschießen mit dem Kölner Klub für Bogensport
  • Sponsorenlauf zugunsten wohltätiger Zwecke