erstertag-02

 

 

 

Herzlich willkommen

auf der Webseite des Kölner Schiller-Gymnasiums. Lernen Sie uns kennen, informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen oder Termine und nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Fragen haben. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Anni Schulz-Krause

Schulleiterin

 

 

Handwerkskunst in Sülz

Raumausstatter

Das Schiller-Forum besucht die Werkstatt des Raumausstatters Schneider

(SK) Raumausstatter - lohnt sich dort ein Werkstattbesuch? Wenn man einmal die Räume des Raumausstatters Schneider in der Sülzburgstr. 173a betreten hat, merkt man recht schnell, dass sich hinter der Eingangstür das Reich eines wahren Meisters öffnet. Raumausstatter sind wahre Könner, denn sie richten nicht nur Räume mit Wanddekorationen ein, sondern sie polstern alte Sessel auf, sie können unterschiedlichste Bodenbeläge verlegen, sie bespannen Wände, bringen Markisen an, sorgen für Schallschutz u. v. m.

Herrn Schneider und seine Gesellin zu erleben, wie sie einen alten Sessel auseinandernehmen, die Federn wieder spannen, die Polsterung erneuern, neue Stoffe überziehen ist wahrlich beeindruckend. Fesselnd auch die Stoffvielfalt, die er präsentierte, erläuterte, Vorzüge und Nachteile herausstellend. Beeindruckt und voller Hochachtung vor so viel Handwerkskunst verfolgten die Forumsmitglieder seinen Ausführungen und freuten sich über den einen oder anderen Tipp für eigene Alltagsproblemlösungen.

Autorin Brigitte Glaser besucht die 7c

Lesung Lesung2

 

Heimspiel 2014 - Kölner Autorinnen und Autoren lesen in Kölner Schulen

(SK)  8 Tage im Juni“ beginnt wie ein Krimi, ist auch einer, aber vor allem ist es eine Liebesgeschichte." so beschreibt die Kölner Jugendbuchautorin Brigitte Glaser ihren Großstadtroman "8 Tage im Juni". Gebannt folgten am 20. November die Schülerinnen und Schüler der 7c der Geschichte von Lovis und Jenny und ihre Fragen zeigten, dass die Erlebnisse der beiden Hauptfiguren alle bewegte.

Im Schulgästebuch notierte Frau Glaser selbst "Eine tolle Veranstaltung!", ein Lob, das an sie zurückgegeben werden muss, das aber auch Herrn Gabriel, Frau Jahns und Frau Uncu, den Mitgliedern des AK Leseraum, gilt, die diese Lesung organisiert haben.

1. Skibasar

Skibasar

Skischuhe, Skikleidung, Skier - alles wurde angeboten

(SK) "Wir sind zufrieden!", so das Fazit von Frau von Heyden, Sprecherin des AK Ski nach dem 1. Ski-Basar der Schule. Direkt im Anschluss an den Tag der offenen Tür konnten Eltern im Erdgeschoss des Neubaus Skikleidung, Skier, Skischuhe anbieten oder kaufen. Da konnte man so manches Schnäppchen finden.

Der AK Ski hatte diese Aktion angeregt, um die Kosten für die Skifahrt in der Jgst. 8 zu senken. Und tatsächlich: Die Tische im Raum G007 waren voll, an den Wänden standen die Skier, im Flur konnten Skianzüge anprobiert werden.

Die Rückschau zeigt: Im nächsten Jahr sollte diese Aktion unbedingt fortgeführt werden.

Viele Besucher - gute Stimmung

Tot1

Unser Tag der offenen Tür

(SK) Um 08.20 Uhr war die Aula noch recht leer, um 08.30 Uhr zur Hälfte gefüllt, um 08.40 Uhr gab es dann nur noch Stehplätze, so viele Besucher waren zu unserem Tag der offenen Tür am 15. November gekommen. Wir freuen uns über diesen Zuspruch, wir hoffen, dass wir all unseren Gästen, den Eltern wie den Grundschülerinnen und -schülern, einen interessanten, abwechslungsreichen, informativen Besuchsvormittag am Schiller geboten haben.

Weiterlesen...

Einladung zum Tag der offenen Tür 2014

tot

Wir freuen uns auf viele Gäste!

(SK) Am Samstag, dem 15. November, öffnen wir ab 08.15 Uhr unsere Schultüren für Viertklässlerinnen und Viertklässler und für deren Eltern.

Wir bieten Einblicke in unseren Unterricht und in unsere außerunterrichtlichen Aktivitäten.

Wir führen durch die Schule und beantworten alle Ihre Fragen zum Übergang von der Grundschule ins Gymnasium.

Wir freuen uns auf große und kleine Besucher.

Lernen Sie uns am Tag der offenen Tür kennen! Seien Sie willkommen!

Anni Schulz-Krause, Schulleiterin, und Georg Scheferhoff, stv. Schulleiter

Ulrich Reckmann, kom. Erprobungsstufenleiter, und Flora Virga, stv. Erprobungsstufenleiterin

Ein Tag in Lüttich

Lttichfahrt

Französischunterricht vor Ort

(SK) Die Sonne war zwar hinter trüben Wolken verschwunden, aber 125 Schülerinnen und Schüler aus allen 8. Klassen sorgten dafür mit ihrem zufriedenen Lächeln für „Sonnenschein“ im Bus auf der Rückfahrt. Der Ausflug der Französischlerngruppen 8 hatte sich offensichtlich gelohnt. So hat die Stadtrallye dazu geführt, dass etliche Kontakte zu „Einheimischen“ geknüpft werden konnten und man merkte, dass man sich schon recht gut in der 2. Fremdsprache  verständigen konnte. Natürlich probierten alle die landestypische Küche – sprich Waffeln und Fritten –, sodass der erste Einblick in einen „französisch-belgischen“ Alltag alle begeistert hat.

Ein Dank an die Kolleginnen und Kollegen, die diesen Ausflug organisiert haben: Frau von Heyden, Frau Juchem, Frau Dr. Knöll und Herrn Obeling.

Erste Schulkonferenz im Schuljahr 2014/15

Schulkonferenz

 

Zahlreiche Anträge genehmigt

(SK) Die erste Schulkonferenz des Schuljahres fand in diesem Jahr durch die Qualitätsanalyse etwas später statt. Auf ihrer Sitzung am 06. November hat dieses Gremium die folgenden Entscheidungen getroffen:

Frau Müller-Peters, Schulpflegschaftsvorsitzende, Annika Kauffmann,SV und Schülersprecherin aus der 9a, Herr Martin Venjakob, Oberstufenleiter, bilden den Eilausschuss.

Herr Kade, Vertreter der Schulpflegschaft, wurde für die Einstellungskommission gewählt.

Der von der Schulleitung vorgelegten Finanzplanung des Schuljahres wurde ebenso zugestimmt wie den Anträgen auf Erhöhung der Kursfahrtenobergrenzen, der Fahrtenplanung insgesamt, der Aufnahme von Schulseelsorge ins Schulprogramm und der Teilnahme am Netzwerk Lernpotenziale fördern.

Darüber hinaus gab es positive Rückmeldungen zum Sponsorenlauf und zur Qualitätsanalyse.

Insgesamt eine sehr konstruktive Sitzung.

 

Referendariat 2014-2016

Referendare

Die neuen Referendarinnen und Referendare sind da

(SK) Frau von Heyden (auf dem Foto links), Herr Münker und Herr Mertens (ganz rechts), unsere drei Ausbildungsbeauftragten für den neuen Referendarsjahrgang, werden elf neue, junge Kolleginnen und Kollegen in den kommenden 18 Monaten betreuen. In den ersten Wochen werden die jungen Kolleginnen und Kollegen vor allem an Seminarveranstaltungen teilnehmen, bevor sie verstärkt Ausbildungsunterricht erhalten. Ab dem 01. Februar 2015 steht dann der sog. bedarfsdeckende, eigene Unterricht im Mittelpunkt der Ausbildung. 

Zum Referendarsteam 2014-2016 gehören:

(1. Reihe von links) Alice Krys, Englisch/Geschichte; Maria Kovalyova, Mathematik/Geschichte; Sandra Martina Dahlmann, Englisch/Kunst; Timm Wiegmann, Deutsch/Kunst; Felicitas Johanna Röder, Spanisch/Sport; Sebastian Neuerburg, Deutsch/Musik;

(2. Reihe von links) Frederic Vincent Junge, Deutsch/Sozialwissenschaften; Paul Benjamin Sprüssel, Geschichte/Sport (Herr Sprüssel wird seine Ausbildung erst ab dem neuen Schuljahr 2015/16 beginnen, da er derzeit die Elternzeit nutzt); Marcus Brösgen, Biologie/Sport; Lars Paluch, Spanisch/Sport; Anke Schwebach, Englisch/Geschichte.

Wir wünschen allen einen guten Start in ihr Referendariat am Schiller-Gymnasium.