schiller header jugend partizipiert01

Sozialwissenschaften

Sozialwissenschaftsunterricht am Schiller-Gymnasium

Das Fach Politik/Wirtschaft (Sek I), bzw. Sozialwissenschaften/Wirtschaft (Sek II) beschäftigt sich mit den Phänomenen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, d.h. mit Themen, die unmittelbar das Leben der Menschen betreffen; insbesondere mit politischen Entscheidungen und Entwicklungen bezogen auf Inhalte, Prozesse und Institutionen, mit den Strukturen des Zusammenlebens sowie mit den Gründen, Alternativen und Erklärungsansätzen für die wirtschaftliche Entscheidungen von Konsumenten, Unternehmen Banken und staatlichen Institutionen.

 

Unterrichtsinhalte in der Sekundarstufe I

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 beziehen sich die Unterrichtsgegenstände auf den politischen und sozialen Nahraum, z.B. das Leben in der Schule, der Familie, der Stadt oder dem Stadtteil. Als Fachmethoden werden Rollen- und Planspiele, Erkundungen, Recherchen und Befragungen vorrangig eingesetzt. Als Schulbuch ist das Lehrwerk TEAM aus dem Schöningh-Verlag in allen Jahrgangsstufen eingeführt.

Themen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 können sein:

  • „Demokratie in der Gemeinde“ - Wie können Kinder mitgestalten?
  • „Ohne Moos nix los?!“ - Umgang mit Geld und Verbraucherrechte
  • „Kinder in aller Welt“ - Welche Rechte haben Kinder?
  • „Neue Medien – Chance oder Gefahr?
  • „Umweltschutz als Zukunftsaufgabe“ - Ökologische Herausforderungen anhand eines Beispiels

 

In der Mittelstufe werden die Themen und Unterrichtsinhalte verstärkt an den Fachwissenschaften Politik und Wirtschaft ausgerichtet und beziehen sich auf Landes-, Bundes-, oder die internationale Ebene. Die in der Erprobungsstufe erlernten Methoden werden vertieft und u.a. um die Analyse von Grafiken, Tabellen und Statistiken erweitert.

Themen in der Jahrgangsstufe 7 bis 9 können sein:

  • „Demokratie – Grundfragen der politischen Ordnung“ und „Massenmedien und Politik“
  • „Wirtschaft – Leben in der Arbeitswelt“ und „Wie arbeiten Unternehmen?“ und „Auf dem Weg zur Berufswahl“
  • „Migration und Integration – von den Schwierigkeiten und Chancen, friedlich und tolerant miteinander zu leben“
  • „Merkmale unserer Wirtschaftsordnung“ und „Soziale Sicherung heute und morgen - Wie viel Schutz soll der Staat den Menschen bieten?“
  • „Globalisierung: Gefahr oder Chance? – Kennzeichen, Ursachen und Folgen der Globalisierung“ und „Herausforderungen für Wirtschaf und Politik“
  • „Internationale Politik: Erfolge und Herausforderungen der EU – Warum brauchen wir ein vereintes Europa?“ und „Friedenssicherung – Wie kann die Welt friedlicher werden?“

 

Unterrichtsinhalte der Sekundarstufe II

In der Sekundarstufe II wird das Fach Sozialwissenschaften in der Einführungsphase als Grundkurs und in der Qualifikationsphase (Q1 und Q2) als Grund- und Leistungskurs angeboten.

Außer auf den Methoden und Inhalten der Sekundarstufe I werden in der Einführungsphase vor allem die Themen „Politische Strukturen, Prozesse und Partizipationsmöglichkeiten“ sowie "Marktwirtschaftliche Ordnung" unterrichtet. In der Qualifikationsphase steht die Auseinandersetzung mit den Themenbereichen „Wirtschaftspolitik“, „Europäische Union“, „Strukturen sozialer Ungleichheit, sozialer Wandel und soziale Sicherung“ und „Globale Strukturen und Prozesse“ mit unterschiedlichen inhaltliche Schwerpunkte im Vordergrund, welche den Prinzipien der Aktualität und Kontroversität Rechnung tragen. Methodisch steht die Auseinandersetzung mit und Analyse von Textmaterialien, u.a. mit Statistiken, Schaubildern, Karikaturen, Interview, Zeitungsartikeln, Theorien und Modellen im Mittelpunkt.

 

 

> zu der Seite >>Jugend partizipiert<< | Ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung NRW mit den SoWi-Zusatzkursen