18schiller header

Lernen und Fordern in der Erprobungsstufe

Schule ist ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche dem Wissen und der Kultur einer Gesellschaft begegnen, an dem damit Lernen und Leistung im Zentrum stehen. Dazu gehört ein Schulklima, das sowohl durch humanes, soziales Miteinander und effektives Lernen als auch durch vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern geprägt ist.

Deswegen

  • stellen wir klare Leistungsanforderungen, achten aber auch auf hinreichende Unterstützung.

  • setzen wir fremdsprachliche Schwerpunkte: Man kann am Schiller-Gymnasium im Regelunterricht Englisch, Französisch, Latein und Spanisch lernen. Ein bilingualer Kurs Englisch/Gesellschaftswissenschaften in der Mittelstufendifferenzierung sowie alljährliche Sprachentage in allen Stufen ergänzen das Sprachangebot.

  • bieten wir externe Sprachprüfungen in Englisch und Französisch (Cambridge Certificate, Delf) an. Sie signalisieren besondere Qualifikationen bei Bewerbungen und erleichtern den Zugang zu Studien im Ausland.

  • werden Hausaufgaben größtenteils zu Schulaufgaben.

  • lernen die Kinder bei uns auch, wie man lernt (schulweite Methodentage - Methodenkompetenz).

  • arbeiten wir immer wieder projektorientiert, u.a. unter Einbeziehung der neuen Medien. nehmen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Wettbewerben teil (z. Bsp.: Känguru-Wettbewerb in Mathematik, Chemie entdecken, Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung).

  • unternehmen wir regelmäßig Exkursionen als unterrichtsbegleitendes Programm.

  • absolvieren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 (auf Wunsch auch in der Einführungsphase der Oberstufe) ein Betriebspraktikum.

  • stehen eine internetgestützte Schülerbibliothek, ein Leseraum, ein Selbstlern- und Recherchezentrum und vier Computerräume zur Verfügung.

  • nehmen alle 5er an einem Grundkurs „Umgang mit dem PC“ teil.

  • kooperieren wir mit unserer Nachbarschule, so dass die Schülerinnen und Schüler erweiterte Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe haben.

  • bieten wir in der Oberstufe einen Projektkurs mit wechselnden Schwerpunkten – Musik, Geschichte oder Kunst – an.

  • legen wir Wert auf eine umfassende Bewegungs(aus)-bildung: ein erhöhtes Sportstundenvolumen (5 Stunden Sport für die Jgst. 5) und individualisierte Qualitätsprofile statt Notengebung im Sport der Sekundarstufe I.

> zurück