Wir nehmen Abschied

(SK) Fritz Tholfus, ehemaliger Kollege für Sport und Französisch, ist am 25. Oktober verstorben. Friedrich Tholfus, so sein vollständiger Name, wurde am 15. Februar 1933 geboren und hat am Schiller-Gymnasium über mehr als 35 Jahre gearbeitet. Vor allem im Sportunterricht setzte er Akzente, ganz besonders im Bereich des Volleyballs. Er hat immer wieder Mannschaften betreut, die auf der Ebene der Stadtturniere erfolgreich agierten.

Auch nach seiner Pensionierung im Jahr 2002 hielt er die Verbindung zur Schule, besuchte die Kollegiumsfeiern, war gern gesehener Gast – nicht nur bei den Sportlern -, nahm an vielen Veranstaltungen des Schiller-Forums teil.

Alle Kolleginnen und Kollegen, die mit ihm zusammengearbeitet haben, schätzten vor allem seine Verlässlichkeit.

Mit Fritz Tholfus verliert das Schiller-Gymnasium eine Lehrerpersönlichkeit, die über einen langen Zeitraum hinweg zum schulischen Alltag gehörte, diesen mit prägte.

Wir werden uns immer gerne an ihn erinnern.

Foto 1

Ehemalige feiern ihr 40jähriges Abitur

(SK) Es war der letzte reine Jungenjahrgang, der 1976 sein Abitur am Schiller absolviert hat, und die fast 40 Ehemaligen, die am Samstagnachmittag wieder vor Ort waren, schwelgten in Erinnerungen - an ihre ehemaligen Lehrer, Mitschüler, an besondere Ereignisse, an viel Positives, aber auch an den einen oder anderen Ärger während ihrer Schulzeit.

DSCF9182

Die Oberprima OIa wieder am Schiller

(SK) Vor 50 Jahren haben sie mit dem Zeugnis der Reife das Schiller-Gymnasium verlassen und jetzt waren zumindest 8 von 14 zurückgekehrt, um wieder einmal Schulluft zu schnuppern. Und so zogen sie gemeinsam, von der Schulleiterin geführt, durch Klassenräume, den Kunsttrakt, sahen sich die Aula und den Neubau an und genossen es, in ihren alten Abiturarbeiten zu blättern. Natürlich gehörte auch die eine oder andere Erinnerung an die Lehrer, an die Mädchen von EvT oder HvB dazu, denn damals war das Schiller noch eine reine Jungenschule. Sie seien aber immer brav gewesen, na ja, fast immer – so war die einhellige Meinung, ganz im Unterschied zu den Schülern, die 68 und in den folgenden Jahren die Oberstufe besucht haben. Da habe ein ganz anderer Wind geherrscht, der die konservative alte Lehrerschaft ganz schön durcheinander gewirbelt habe.

DSCF0111

Zum zweiten Mal in der Aula

(SK) Dort auf der Aulabühne fing es an, dort ging die Schillerschullaufbahn auch zu Ende. 114 Abiturientinnen und Abiturienten hielten nach erfolgreich bestandenen Prüfungen am letzten Freitag ihr Abiturzeugnis in Händen und freuten sich über ihren Erfolg.

02P1150229

Kindergeburtstagsfeier mit den Lehrern

(SK) Mittlerweile gehört es zum Standardprogramm, dass der Abi-Gag erst nach den  Prüfungen stattfindet. Und so war es dann auch in diesem Jahr. Am Dienstag, dem 24. Mai, nach der 4. Stunde brach alles Unterrichtsgeschehen zusammen, denn schwarz gekleidete Q2-Schülerinnen und Schüler erschienen im Lehrerzimmer, vor Klassenräumen und führten ihre „Delinquenten“ ab in die Aula, wo man sie bereits sehnlichst erwartete.

P1150079

Verabschiedung des Referendarjahrgangs 2016

(SK) Mit Blumen für die Verwaltung und einem Buffet für das Kollegium verabschiedeten sich die Referendarinnen und Referendare, die vor 18 Monaten mit ihrer Ausbildung an unserer Schule begonnen haben. Hinter ihnen liegt eine anstrengende Zeit mit vielen Zwischenprüfungen, den Lehrproben oder Unterrichtsbesuchen, und mit dem Examensprüfungstag. Nun hoffen sie alle auf eine Festanstellung oder zumindest einen Vertretungsvertrag. Wir wünschen unseren jungen Nachwuchskollegen/-innen alles Gute für den Start ins "echte" Berufsleben und danken für ihre Mithilfe im Schulalltag der vergangenen Monate.