01schiller header

Schulprogramm 2014 - 2020

Die Schulkonferenz hat das neue Schulprogramm gebilligt

Vorbemerkung

Die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern des Schiller-Gymnasiums haben seit Anfang der 80er Jahre immer wieder über ihr pädagogisches Selbstverständnis reflektiert. Mit dem vorliegenden Schulprogramm 2014-2020 schreiben wir diese Tradition fort.

Neben dem selbstverständlichen Auftrag einer fachlich angemessenen gymnasialen Ausbildung steht für uns die Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler zu mündigen Persönlichkeiten im Mittelpunkt. Sie sollen in der Lage sein, ihre individuellen Fähigkeiten in sozialer Verantwortung zu entfalten und zur Gestaltung einer demokratischen Gesellschaft und Kultur beizutragen. Auf all diese Aspekte gehen wir im Schulprogramm ein und stellen unsere Antworten auf die Veränderungen, die die Schulzeitverkürzung G 8 mit sich gebracht hat, dar.

Zum einen beschreiben wir vieles, was zum gelebten Schulalltag gehört, zum anderen finden sich auch Bereiche, die ständig weiter entfaltet und verbessert werden können. Insofern stehen neben der Beschreibung von gut funktionierenden Strukturen und Angeboten auch Ziele, deren weitere Umsetzung in Angriff zu nehmen sein wird.

Manches bleibt auch noch offen, so die Frage der Inklusion oder der Integration eines Sozialarbeiters in unser System. Bisher allerdings hatten die Umsetzung der Schulzeitverkürzung und die Umwandlung zu einer Ganztagsschule Priorität in der Schulentwicklung. Diesen Themen wird sich die Schule in Zukunft widmen nicht zuletzt über Fortbildungen und weiteren Qualifizierungsmaßnahmen in diesen Bereichen.

Mit dem Schulprogramm geben wir unserer Schule ein eigenes, unverwechselbares Profil. Es wurde von Mitgliedern aus dem Kollegium und der Eltern- und Schülerschaft gemeinsam diskutiert und erarbeitet und es soll helfen, das Lernen und Unterrichten, das Erziehen und den täglichen Umgang an gemeinsamen Leitlinien zu orientieren. Der AK Schulprogramm wird in den kommenden Jahren diese Arbeit kontinuierlich – mind. eine Evaluationseinheit pro Jahr - begleiten, Entwicklungen evaluieren und den Gremien rückmelden. Insofern ist dieses Schulprogramm Teil der schulischen Entwicklung und zeigt alle an der Schule vertretenen Gruppen (Eltern – Lehrerinnen und Lehrer – Schülerinnen und Schüler) als gemeinsam Lernende!

 Download:

Das Schulprogramm