Diff. Englisch-Geschichte  9 zu Besuch am Gedenkort Jawne

(KM) Am 26. Januar hat der Differenzierungskurs Englisch–Geschichte 9 an einer Gedenkveranstaltung für die wäh­rend der Zeit des Nationalsozialismus aus Köln deportierten und ermordeten jüdischen Kinder und Jugendliche am Lern-Gedenkort Jawne teilgenommen.

IMG 7247

Unvorstellbar, wie es damals war

(KR) Am 30. Mai besuchte der Englisch-Geschichtskurs 8 begleitet von Frau Kremer und Frau Yurtseven den Lern-Gedenkort Jawne, der sich auf dem ehemaligen Areal des jüdischen Gymnasiums Jawne befindet.

IMG 1502

Henny Franks zum dritten Mal am Schiller

(SK) Als Fünfzehnjährige musste Henny Franks als Kölner Jüdin ihre Geburtsstadt verlassen. Sie hatte das Glück, mit einem der Kindertransporte aus Deutschland weg zu kommen und ein neues Leben in London beginnen zu können. Mit mittlerweile 94 Jahren hat sie nun wieder einmal die Anstrengung auf sich genommen, ist der Einladung des Evangelischen Stadtkirchenverbandes und des Lern- und Gedenkortes Jawne im Verein EL-DE-Haus e.V. gefolgt, um in mehreren Schulen als Zeitzeugin aus ihrem Leben zu berichten.

Der Differenzierungskurs Englisch-Geschichte 9 zu Gast im Anne Frank Haus

Wir, der Differenzierungskurs Englisch-Geschichte 9 in Begleitung von Frau Kremer und Herrn Pawelczik, waren während der Aktionstage im Rahmen unserer Reihe „Das Leben der Anne Frank“ in Amsterdam.

01

Eine Aktion wider das Vergessen

Am Ende des Schuljahres war es uns EF-Schülern möglich, an einer Fahrt in die Stadt Dachau teilzunehmen, in der sich von 1933 bis 1945 ein Konzentrationslager befand, welches heute eine Gedenkstätte ist.

P4280007

Ankläger in den Auschwitzprozessen im Schülergespräch

(SK) Die Schülerinnen und Schüler der Geschichtskurse von Herrn Lux in der Jgst. Q1 lauschten gebannt, als Gerhard Wiese, einer der Ankläger in den Frankfurter Auschwitzprozessen zu Beginn der 60er Jahre, aus seinem Leben, seiner Rolle bei der Aufarbeitung der NS:Verbrechen erzählte. Zuvor hatten Sie den Spielfilm "Im Labyrinth des Schweigens" gesehen, dessen Drehbuch auf den Erinnerungen an die Auschwitzverfahren basiert. Natürlich griffen die Schülerinnen und Schüler in ihren Nachfragen nicht nur auf die historischen Ereignisse zurück, sondern verwiesen auch auf den Prozess gegen Beate Zschäpe, bei dem derzeit die NSU-Morde verhandelt werden.

"Diese Geschichtsstunde hinterlässt bleibende Eindrücke", so das Fazit des Kurslehrers Volker Lux. Wir danken Herrn Wiese, dass er die beschwerliche Anreise aus Frankfurt auf sich genommen und mit dazu beigetragen hat, dass unser Schulprojekt "Wider das Vergessen" mit Leben gefüllt. ist, dass die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte unsere Schülerinnen und Schüler zu überzeugten Demokraten werden lässt.