header austausch

Yes, we CanCan!

20190122 145013

Der LK Französisch Q2 zu Gast im Kölner Rathaus

(PI) Heute vor genau 56 Jahren unterzeichneten Charles de Gaulle und Konrad Adenauer den Élysée-Vertrag, ein Meilenstein der deutsch-französischen Freundschaft. Dass dieser Vertrag nichts an Aktualität verloren hat, das verdeutlichten die Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron heute im Aachener Rathaus, wo sie den neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag unterzeichneten. 

20190122 111844

Auch die Schülerinnen und Schüler des LK Französisch Q2 nahmen an diesem wichtigen Tag aktiv teil und konnten das Abitur-Thema „Deutsch-­französische Beziehungen: früher, heute und morgen“ ganz praktisch erleben!

Anlässlich des Jacques Offenbach Jahrs 2019 und des Tages der deutsch-französischen Freundschaft hatten die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, und NRW Schulministerin Yvonne Gebauer 200 Schüler*innen aus Köln und der Partnerstadt Lille ins Kölner Rathaus eingeladen. Unter dem Motto „Yes, we CanCan“ lernten die Anwesenden Jakob/Jacques Offenbach - kölsche Jung und deutsch-­französischer Komponist und Musiker -  näher kennen, dem die Stadt ein ganzes Jahr mit unterschiedlichen Programmpunkten widmet.

20190122 114543

Mit Spannung wurden Frau Rekers Rede und das Ge­spräch mit Frau Gebauer erwartet.

Die Oberbürgermeisterin betonte in ihrer Ansprache die Vorbildfunktion Jacques Offenbachs als eu­ro­pä­ischer Grenzgänger und Wanderer zwischen den Kulturen, die soziokulturelle Vielfalt der Stadt Köln und ihrer Bevölkerung sowie die Bedeutung der Europawahl 2019. 

Im Anschluss konnten die Anwesenden dann einige Fragen an Frau Gebauer richten. So wollte z.B. Emma Gebbeken wissen, wie die Schul­min­is­te­rin mit Rassismus, Antisemitismus und rechtsextremen Ten­den­zen in NRWs Schulen und allgemein in Deutschland und Eu­ro­pa umgehe.

Mit diesen Fragen beschäftigten sich zur selben Zeit auch Merkel und Macron in Aachen, denn der heutige Élysée-Vertrag sei eine ge­mein­same Antwort beider Länder auf erstarkenden Populismus und Na­tio­na­lis­mus. In diesen "besonderen Zeiten" brauche es ent­schlos­se­ne, eindeutige, klare und zukunftsgerichtete Antworten, sagte die Kanz­le­rin.

Der 22. Januar 2019 und der Besuch im Rathaus – ein wichtiger Tag für unsere zukünftigen Abiturient*innen!

20190122 145735