Liebe Schulgemeinde,

das Schulministerium teilte heute in einer Information mit, dass die Coronabetreuungsverordnung ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsieht, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze eingenommen haben. 

Dies wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass zahlreiche Schülerinnen und Schüler ebenso wie Lehrkräfte, die einer Risikogruppe angehören, nicht mehr in die Schule werden kommen können, weil sie selbst besonders gefährdet sind oder weil sie in einem Haushalt mit besonders gefährdeten Angehörigen leben. Das wiederum wird zu mehr Distanz-Unterricht und leider auch zu Unterrichtsausfall bzw. Vertretungsunterricht führen.

Wird der Unterricht ohne MNB durchgeführt, so bedeutet das außerdem, dass ein größerer Kreis von Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt werden muss, wenn es zu einem Corona-Fall in einer Lerngruppe kommt. Das Gesundheitsamt hat auf die Anfrage des Schulpflegschaftsvorstands, ob das Tragen einer MNB das Infektionsrisiko mindere und die Wahrscheinlichkeit der Schließung kompletter Klassen und Kurse verringere, geantwortet: „[…] man kann auf Ihre Anfrage schwer pauschal [be]antworten. Eine Entscheidung, welche Personen zu Kontaktpersonen ersten Grades gehören, wird im Rahmen einer konkreten Risikoanalyse nach Empfehlungen des RKI ermittelt. Dabei sind auf das Einhalten der Abstandsregeln und das regelmäßige Belüften der Klassenräume zu achten. Das Tragen der MNB im Unterricht würde natürlich das Ansteckungsrisiko reduzieren und ist zu befürworten.“

Im Moment unterrichten alle (!) Kolleginnen und Kollegen, auch diejenigen, die einer Risikogruppe angehören, im Präsenzunterricht und viele gefährdete Schülerinnen und Schüler nehmen seit dem Schulstart wieder am Unterricht teil. Wir wünschen uns, dass die gesamte Schulgemeinde auch weiterhin solidarisch mit besonders Gefährdeten ist, auch wenn das Tragen einer MNB über den gesamten Schultag für alle eine Belastung darstellt. 

In dieser Haltung und nach einvernehmlicher Entscheidung der Schülervertretung, des Schulpflegschaftsvorstandes, des Lehrerrates, vieler Kolleginnen und Kollegen sowie des Leitungsteams und nach Absprache mit unserer Kooperationsschule EVT sollen daher am Schiller-Gymnasium folgende Anforderungen für den Hygiene- und Infektionsschutz in Klassenräumen für Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen und Besucherinnen und Besucher ab dem 1.09.2020 zunächst zeitlich befristet bis zu den Herbstferien gelten:

  • Grundsätzlich sollte im Unterricht, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände eine MNB getragen werden.
  • Die Lehrkräfte können ohne MNB unterrichten, wenn sie den 1,5-Meter-Abstand zu den Schülerinnen und Schülern einhalten. 
  • Es wird die Einrichtung einer „Sprechzone“ an der Tafel oder am Lehrerpult mit Abstand zu den Sitzplätzen empfohlen, so dass von dort z. B. längere zusammenhängende Beiträge von allen am Unterricht beteiligten Personen geleistet werden können. 
  • In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. 

Die bisher geltenden Handlungsempfehlungen "Hygiene" gelten weiterhin.

Kurz vor den Herbstferien soll diese Regelung evaluiert und ggf. nachgebessert werden. Diese Regelungen sind freiwillig. 

In Planung ist, dass künftig für bedürftige Familien die Möglichkeit besteht, ein Mund-Nasen-Schutz-Kontingent über das Sekretariat zu beziehen. Dies wird derzeit organisiert und eine entsprechende Information an die Schulgemeinde kommuniziert.

Wir hoffen bei der Entscheidung, aus den genannten Gründen vorerst nicht auf die Masken zu verzichten, auf Ihre Unterstützung und die Unterstützung Ihrer Kinder und bitten um gegenseitige Rücksichtnahme und Solidarität. Die Einschränkungen für die Einzelnen sind eher gering im Vergleich zu dem Beitrag, den wir mit dem Mund-Nasen-Schutz für die Gesundheit aller und den Schulbetrieb leisten.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinde und deren Angehörigen von Herzen alles Gute – bleiben Sie alle gesund!!

Georg Scheferhoff         Karin Faßbender
Schulleiter                       stellv. Schulleiterin (komm.)

 

Die nächsten Schulveranstaltungen

Maria Laach 5d
Datum 28.09.2020 - 30.09.2020
Fachkonferenz: F, Ge, Ku, L, Mu, Ph
29.09.2020 14:00 - 16:00
Maria Laach 5c
30.09.2020 - 02.10.2020